Sacred Harp Singing @ Night Of Surprise

Offenes Singen (keine Teilnahmegebühr, keine Noten- oder Repertoirekenntnis erforderlich)

Vierstimmig, laut, kraftvoll, ohne Perfektionsanspruch. Und alle können mitsingen. Ohne Proben, ohne Chorleiter. Weiße Spirituals, irgendwo zwischen Shanty und Choral, deren Melodien sich über Jahrhunderte von Tanzliedern in Balladen in geistliche Hymnen (und wieder zurück) verwandelt haben. Die bedeutendste Sammlung dieser Melodien THE SACRED HARP wurde erstmals 1844 in den Südstaaten der USA publiziert und erfährt zur Zeit nicht nur in den USA ein bemerkenswertes Revival, sondern auch in Europa, u.a. in Berlin, Bremen, Frankfurt, Hamburg, München und Köln. Zur Night Of Surprise kommen Sacred Harp-Sängerinnen aus mehreren Städten zusammen. Die Festivalbesucherinnen sind sehr herzlich eingeladen, die freien Stühle im sogenannten ´hollow square` zu besetzen und nach Kräften mitzusingen. Auch wenn dies ausdrücklich kein Konzert ist, ist auch Zuhören (ausnahmsweise) erlaubt.

Dieses Sacred Harp Demonstration Singing eröffnet die diesjährige Night of Surprise, einen Abenteuerspielplatz für unterschiedlichste Musik abseits der Hauptwege, der seit 2014 jeden Oktober im Stadtgarten für eine Nacht seine Pforten öffnet.

Mo, 15.10.2018


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.