Konzert

Craig Taborn © Artist

Craig Taborn & Dave King Duo - Heroic Enthusiasts

Die international renommierten Jazzmusiker Dave King und Craig Taborn spielten erstmals 1982 zusammen bei einer Geburtstagsparty im Untergeschoss von Golden Valley Minnesota, wo beide aufgewachsen sind. Dieses erste Treffen, bei dem sie auf Synthesizern und Schlagzeug Rock-Cover spielten, führte zu einer langen Freundschaft und musikalischen Partnerschaft, die beide zu beachtlichem Erfolg beim Spielen und Interpretieren der eigenen Musik und der Musik anderer führte. Neben Künstlern wie Dave Holland, Joshua Redman, Chris Potter, Roscoe Mitchell, Evan Parker und Tim Berne führen die beiden auch ihre eigenen Ensembles: Dave King mit The Bad Plus, Happy Apple, The Trucking Band und Taborn mit The Avenging Angel, seinem Trio Junk Magic und seinem Quartet Daylight Ghosts.

Während der Soundchecks einer Tournee mit Taborns Daylight Ghosts 2016 und 2017 begannen die beiden Musiker, kurze Duette mit Schlagzeug, Elektronik und Klavier zu entwickeln. Taborn erzeugt dabei aus seinem elektronischen Setup rhythmische und klangfarbige Muster, denen sich King mit seinem akustischen Kit und den elektronischen Drum Pads anschließt. Von dort aus fangen beide an, orchestrale Stücke aufzubauen, die auf ein viel größeres Ensemble hindeuten.

Angetrieben durch ihr gemeinsames Interesse an der Freiheit und dem Swing des Jazz, die kompakten und faszinierenden Strukturen der Popmusik und die Sounds und die Ästhetik des elektronischen Rock-Undergrounds der 70er und 80er Jahre, ist ihre Musik fließend und beständig.

Als Craig Taborn neue Musik für ein elektronisches Ensemble komponierte, stellte er fest, dass es in Wirklichkeit nur zwei Personen brauchte, um seine Kompositionen zu spielen, und er erkannte, dass dieser andere Musiker Dave King war.
Ausgehend von dichten, kompakten Kompositionen, die Taborn als "sich entwickelnde Miniaturen" bezeichnet, extrahiert und entpackt das Duo die Musik durch seine gemeinsame improvisatorische und kompositorische Sensibilität, die sich seit 30 Jahren entwickelt hat.

Inspiriert von Thelonious Monk, Ornette Coleman, Sun Ra, Drexciya, Silver Apples, Art Ensemble of Chicago, Herbie Hancock, Ryuichi Skakamoto und anderen Koryphäen konzentriert sich die Musik der beiden auf Sound und Rhythmus, die Dynamik in der Musik, sowie musikalische Flexibilität mit einem Ohr für Prägnanz und Fokus.

Diese Veranstaltung gehört zu unserer Aboreihe Jazz and Beyond ONE
Weitere Veranstaltungen des Abos:

09.Februar 2019: Klaeng - die Serie #17
20.März 2019: Aki Takase „JAPANIC“

Abo Tickets gibt es über die Freie Volksbühne e.V. sowie unter dem Link VVK Festival-/Kombitickets.

Das Konzert ist für Surprise-Pass InhaberInnen besuchbar. Dafür bitte das entsprechende Ticket mitbringen.

Fr, 18.01.2019
Konzert Highlight!

Craig Taborn (p), Dave King (dr)

Jazz

Konzertsaal
Beginn 20:00

18 €/12 € Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 18 €/12 € Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O Festival-/Kombitickets

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.