Wort

GRÜNES Kulturgespräch zu KULTURRAUMSCHUTZ: Urbane Nachtkultur in Köln - erhalten, entwickeln, stärken

Mit jährlich über 4 Millionen Besucherinnen und Besuchern, rund 8.000 Veranstaltungen und circa 10.000 gebuchten Künstlerinnen und Künstlern ist die Clubkultur wichtiger Kultur- und Wirtschaftsfaktor für Köln.

Aber Köln wächst und der Nutzungs- und Verwertungsdruck auf einer begrenzt verfügbaren Fläche nimmt zu. Insbesondere den ‚lauten‘ Kulturräumen mit Live-Musik Angeboten und Proberäumen droht eine schleichende Verdrängung, weil sie wegen Lärmschutz mit einer klassischen Wohnbebauung nur schwer mischbar sind.

Deshalb haben Die Grünen Anfang 2018 die Verwaltung damit beauftragt Konzepte zu erarbeiten, um Kulturräume in Köln zu schützen. In dem Gespräch wird es darum gehen, welche Lösungen und Strategien bereits im In-und Ausland existieren und welche für Köln sinnvoll sein können. Darüber wird mit Vertretern der Szene, der Wirtschaft und Verwaltung und im Anschluss mit dem Publikum diskutiert.

Die Teilnehmer:

Raimund Reintjes (Clubkommission-Berlin),
Jan van Weegen und Heiko Rühl (KlubKomm Köln) ,
Dr. Ulrich Soénius (stellv. Hauptgeschäftsführer IHK Köln) und
Markus Greitemann (Beigeordneter für Stadtentwicklung, Planung und Bauen der Stadt Köln).

Moderation: Dr. Jan Üblacker (Forschungsinstitut für gesellschaftl. Weiterentwicklung)

Eintritt frei.

Mo, 25.02.2019
Wort

Konzertsaal
Beginn 19:00

Eintritt frei

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.