Konzert

bergseidlduo © Nadine Targiel

Klaeng - Die Serie #17

Zwei Sets stehen an diesem Abend auf dem Programm von KLAENG - Die Serie #17:

Das bergseidlduo feiert sein CD Release „The Garden“ auf KLAENG RECORDS. Ihre Musik ist gekennzeichnet durch gegenseitiges Vertrauen und die klangliche Verschmelzung von Posaune und Klavier. Und Peter Brunn’s „All Too Human“ bringt uns mit Pianist Simon Toldam, Gitarrist Marc Ducret und Trompeter Kasper Tranberg in die musikalische Nähe von natürlichen und Mensch-gemachten Paradoxons.

bergseidlduo - CD Release „The Garden“ KLAENG RECORDS

Seit einigen Jahren treffen sich Henning Berg und Simon Seidl regelmäßig zum Proben und Ausprobieren. In der Zusammenarbeit entwickeln sie ihre eigene harmonische und rhythmische Sprache, in der jeder gleichzeitig Sender und Empfänger ist und die beiden großen gestalterischen Freiraum bietet. Das Duo ist eine ideale Gelegenheit, ungewohnte Spiel-Ideen zu testen und zu verfeinern.

Es wird viel gemeinsam improvisiert und nur so wenig arrangiert, wie es für die ausgewählten Eigen- und Fremdkompositionen unbedingt notwendig ist. Flexibilität, aber auch Rückgrat im Umgang mit Time und Form, gegenseitiges Vertrauen und die klangliche Verschmelzung von Posaune und Klavier kennzeichnen diese Musik.

Der Zuhörer wird Zeuge eines musikalischen Dialogs zwischen zwei gleichberechtigten Partnern. Sie haben sich trotz oder gerade wegen ihres unterschiedlichen Alters - Berg ist Jahrgang 1954, Seidl 1988 – sehr viel zu sagen.

Peter Bruun’s All Too Human - "BECAUSE YOU’RE WORTH IT"

„Weniger ist mehr“ ist ein bekanntes Sprichwort, ein Oxymoron. Paradoxien führen uns über tiefgreifende Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster hinaus. Die Musik von „All Too Human“ setzt sich genau damit auseinander, ist einfach, ohne einfach zu sein, klingt vertraut und fremd zugleich, ähnelt Bekanntem und Unbekanntem. Sie hat eine märchenhafte Qualität und wie wir wissen, können in Märchen viele wundersame Dinge passieren. Der Sound des Quartets ist bodenständig und weit entfernt, Avantgarde und zugänglich zugleich.

Der Schlagzeuger Peter Bruun aus Kopenhagen hat über seine musikalische Karriere hinweg das kreative Potenzial und die Kraft paradoxer Manöver erkannt. Unter der All-Too-Human-Flagge (ATH) hat er nun drei gleichgesinnte Musiker gesammelt. Im Laufe der Jahre unternahm er immer wieder Terra-Incognita-Expeditionen mit dem Pianisten Simon Toldam, dem Gitarristen Marc Ducret und dem Trompeter Kasper Tranberg, die sie auf tieferen Ebenen in ihrer musikalischen Interaktion verbunden haben.

Die Musik der Gruppe verbindet das Unvorstellbare mit der Akzeptanz des Offensichtlichen (wie im Märchen). Das manifestiert sich auch in Bruuns eigener Rolle, indem er die Bassfunktion mit der rechten Hand über ein Keyboard bedient und gleichzeitig mit der linken Hand trommelt. 1 + 1 = 1 in diesem Fall. Die einladende Musik mag den Hörer vage an einige Bekanntes erinnern, für einige vielleicht einen Hauch von Bowies „Space Oddity“ oder von David Lynch-Cinetmatiken, aber in den nächsten Minuten schmilzt es immer wieder und verwandelt sich zu einer überraschend klaren Gestalt: die kristallklare Gitarre von Marc Ducret, Toldams schimmernde Vintage-Keyboards und Kasper Tranbergs Trompete. Scharf, klar und kraftvoll mit einem starken inneren Schwung und einem heißen, brennenden Lava-Kern bietet ihre Musik einen soliden und entzündenden Boden, um in das Gemeinschaftsspiel von Publikum und Künstlern einzutauchen.

Diese Veranstaltung gehört zu unserer Aboreihe Jazz and Beyond ONE. Weitere Veranstaltungen des Abos:

18.Januar 2019
Craig Taborn & Dave King Duo - Enthusiast Heroics

20.März 2019
Aki Takase „JAPANIC“

Abo Tickets gibt es über die Freie Volksbühne e.V. sowieo unter dem Link VVK Festival-/Kombitickets.

Sa, 09.02.2019
Konzert Highlight!

Henning Berg (pos), Simon Seidl (p), Peter Bruun (dr, key-b), Simon Toldam (kb), Marc Ducret (eg), Kasper Tranberg (tp)

Jazz, Vernacular Avant-garde

Konzertsaal
Beginn 20:00

18 €/12 € Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 18 €/12 € Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O Festival-/Kombitickets

Externe Links Website Website Website YouTube Facebook

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.