Konzert

Fosterchild © Janning Trumann

Klaeng, die Serie #21: Robert Landfermann Solo + Fosterchild

Der Vorverkauf ist beendet. Es sind noch ausreichend Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Robert Landfermann / Kontrabass

Der Kölner Musiker Robert Landfermann gilt als einer der besten und innovativsten europäischen Jazz-Bassisten seiner Generation. Der WDR-, SWR Jazzpreisträger und Gewinner des „Neuen Deutschen Jazzpreises“ spielte in verschiedensten Formationen auf allen Kontinenten unter anderem mit Weltstars wie John Scofield, Lee Konitz, Yo-Yo Ma, Charlie Mariano, Joachim Kühn, Django Bates, Ralph Towner, Chris Potter, Tomasz Stanko und Barre Philips. In der europäischen Szene ist er bekannt als herausragender Improvisator, sowohl im traditionellen Jazzumfeld, als auch in der experimentellen Avantgardeszene. 2009 erschien Landfermanns erste Solo-Kontrabass Veröffentlichung „Null“ auf dem Label JazzHausMusik. Die Arbeit am Solorepertoire ist nun wieder in vollem Gange und die Einspielung eines weiteren Tonträgers steht unmittelbar bevor.

FOSTERCHILD

Jacob Anderskov / Piano
Fabian Arends / Drums
David Helm / Bass
Sebastian Gille / Saxophones
Kasper Tranberg / Trumpet

Mit einer Spielart zwischen Post-Jazz und zeitgenössischer (Echtzeit-) Musik nimmt Fosterchild den Hörer sofort auf in sein eigenes Universum. Eine Unterwerfung im Klang an Dinge, die größer sind als wir selbst.
Die Musiker aus Kopenhagen und Köln sind allesamt Protagonisten der europäischen und internationalen Szene improvisierter Musik. Als Bandleader sind sie alle schon zahlreich und namhaft in Erscheinung getreten. Mit Fosterchild agieren und entscheiden die Musiker allerdings gemeinsam und als Kollektiv. Ihre Zusammenarbeit geht zurück ins Jahr 2015, als Fabian Arends und David Helm den Pianisten Jacob Anderskov für ihre Konzertreihe First Meetings ins Kölner Loft einluden. Schon hier zeigte sich die gemeinsame Denkweise in Bezug auf Musik, die Intuition und Struktur gleichermaßen zur Grundlage hat. Die Zusammenarbeit setzte sich fort in einigen weiteren Konzerten in Dänemark und Deutschland. Hierzu wurde das Line-Up mit Kasper Tranberg (Trompete) und Sebastian Gille (Saxophon) sukzessive vervollständigt. Im November 2018 stellte der Deutschlandfunk der Band drei Aufnahmetage in ihrem magischen Kammermusiksaal zur Verfügung. Das Ergebnis dieser intensiven Session ist auf ihrer aktuellen CD Dear Earthling dokumentiert.

Do, 05.03.2020
Konzert Highlight!

Robert Landfermann (double bass), Jacob Anderskov (piano), Fabian Arends (drums), David Helm (double bass), Sebastian Gille (saxophone), Kasper Tranberg (trumpet)

Jazz

Konzertsaal
Beginn 20:00

18 €/12 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 18 €/12 € erm. Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Das Konzert ist mit Sitzplatzreservierung.


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.