Konzert

Nate Wooley © Jaime Jiron

T.ON feat. Nate Wooley

Der New Yorker Trompeter Nate Wooley gilt als einer der avanciertesten Vertreten seines Instruments. Seine Performances sind outstanding und mindblowing. Wooley gilt als einer der führenden Köpfe der amerikanischen Bewegung zur Neudefinition der physikalischen Grenzen des Horns und hat mit seiner eigenwilligen Trompetensprache internationale Anerkennung gefunden.
Wooley zog 2001 nach New York und ist seitdem einer der gefragtesten Trompeter in der aufkeimenden Brooklyner Jazz-, Improvisations-, Noise- und neuen Musikszene. Er trat regelmäßig mit John Zorn, Anthony Braxton, Eliane Radigue, Annea Lockwood, Ken Vandermark, Evan Parker und Yoshi Wada auf. Er hat Werke für Trompete von Christian Wolff, Michael Pisaro, Annea Lockwood, Ash Fure, Wadada Leo Smith, Sarah Hennies und Eva-Maria Houben uraufgeführt.

Brandaktuell sind gerade die Aufnahmen zum neuen IMPAKT Records Release des Kölner Trio T.ON mit Wooley in Arbeit. (Erste Zusammenarbeiten gab es bereits zwischen Muche und Wooley in seinem spektakulären SEVEN STOREY MOUNTAIN Projekt beim Moers Festival und L'ARME! Festival Berlin.)

Das Quartett ist eine extrem intensive und dynamische Kombination aus Spielern deren Ziel es ist eine visionäre, kontroverse und abenteuerliche Musik zu kreieren.

Als Protagonisten des „Kölner Sound“ gehören Muche/Nillesen/Herzog zu den aktivsten internationalen Spielern der Szene. Sie spielen auch mit Elisabeth Coudoux’s – Emißatett und Genre Begriffe werden von ihnen lustvoll gedehnt.

Mit der aktuellen CD - T.ON - Plays Matthias Muche überzeugt T.ON mit einem breiten Klangspektrum, von intimer Einfachheit bis hin zu großen Klanglandschaften.

Felix Klopotek (Stadtrevue 11/2020) schreibt darüber: „Die Improvisationsmusik von Matthias Muche (Posaune), Constantin Herzog (Kontrabass) und Etienne Nillesen (präparierte, »erweiterte« Snare Drum) basiert auf Vorgaben, strukturellen Ideen, Regeln. Sie stammen von Matthias Muche, daher der Albumtitel, und stehen ganz im Dienst der Sache: eine homogene, kompakte, sehr dichte, dennoch aber durchhörbare und klare Musik zu spielen. Es geht hier nicht um die individuelle Handschrift. Gravitätisch entfalten sich die drei Stücke, nichts klingt verzagt, nichts zerfällt, kein angestrengtes Call-and-Response-Spiel - die Musiker agieren von Beginn an als Einheit, setzen auf die Verschmelzung von Klängen und Dynamiken - und das durchgehend auf hohem Intensitätsniveau. Das macht die Musik mitreißend und sofort nachvollziehbar, aber eben nicht vorhersehbar...“

https://impakt-koeln.bandcamp.com/album/plays-matthias-muche

2021 gewinnt Matthias Muche den WDR JAZZ Preis in der Kategorie IMPROVISATION. T.ON spielt die Preisverleihung im WDR Sendesaal Köln als digitales Audio-Visuelles Konzert:

https://www1.wdr.de/mediathek/av/video-jazzpreis-gewinner-improvisation-matthias-muche-mit-seinem-trio-ton-100.html

Bewegung, die die physischen Grenzen des Horns neu definiert, und hat mit seiner eigenwilligen Trompetensprache internationales Ansehen erlangt.
Wooley zog 2001 nach New York und ist seitdem einer der gefragtesten Trompeter in der aufkeimenden Brooklyner Jazz-, Improvisations-, Noise- und Neue-Musik-Szene. Er hat regelmäßig mit John Zorn, Anthony Braxton, Eliane Radigue, Annea Lockwood, Ken Vandermark, Evan Parker und Yoshi Wada gespielt. Er hat Werke für Trompete von Christian Wolff, Michael Pisaro, Annea Lockwood, Ash Fure, Wadada Leo Smith, Sarah Hennies und Eva-Maria Houben uraufgeführt.
http://www.natewooley.com

Di, 02.11.2021
Konzert

Matthias Muche (trombone), Etienne Nillesen (extended snare drum), Constantin Herzog (double bass), Nate Wooley (trompet)

JAKI Beginn 20:00 Einlass 19:30

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche