Konzert

Negar Bouban © Raisa Galofre // Tamara Lukasheva © Annette Etges

Very personal: Tamara Lukasheva & Negar Bouban

Anlässlich des diesjährigen Karfreitags und seines besonderen Charakters, der zu Trauer und innerer Einkehr verpflichtet, haben wir Tamara Lukasheva gebeten, ein persönliches Programm zusammenzustellen. In stillen, auf Ukrainisch und Deutsch gesungenen Liedern will sich die in Odessa geborene, in Köln lebende Sängerin und Komponistin weniger mit der aktuellen Situation in der Ukraine auseinandersetzen, sondern vor allem Hoffnung auf neue, wunderschöne Zeiten aufbauen. Sie singt ausgesuchte Eigenkompositionen, Gedicht-Vertonungen und traditionelle ukrainische Lieder. Dabei ist ihre Art des Gesangs genauso intensiv wie ihr handwerkliches Können am Piano.

Der Abend wird – auf besonderen Wunsch Tamaras - mit einem Solo-Set der iranischen Oud-Spielerin und Sängerin Negar Bouban eröffnet. Negar Bouban beherrscht auf beeindruckende Weise die Kunst der Improvisation, sowohl in der traditionellen Form des Dastgah-Konzepts als auch in der freien Improvisation.

Zwei starke Frauenstimmen, ein einzigartiger Konzertabend.

Fr, 15.04.2022
Konzert Highlight!

Tamara Lukasheva (piano, voice), Negar Bouban (oud, voice)

Jazz, Improvisation

Konzertsaal Beginn 20:00 Einlass 19:30

18 €/12 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 18 €/12 € erm. Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche