Late Night

Brutalism feat. oqbqbo (live), Philip Morris, Sarah San, lomi

oqbqbo ist der Spitzname der in Russland geborenen und in Kopenhagen lebenden Nastya Sipulina. Sie gehört zum dänischen Label Posh Isolation , wo sie den melodischeren Teil des Sortiments repräsentiert.
oqbqbo kombiniert verträumte Synthesizer und melancholische Rhythmen mit klaren Melodien und oft wortlosen Stimmen als Illustration der dunklen Schönheit unserer Gegenwart.
Ihre letzten Veröffentlichungen bestehen aus Kollaborationen mit Künstlern wie "Scandinavian Star" und "Vallmo", vor allem mit den Singles "Airdrops" und "Dandelions" sowie einem Beitrag zur YEAR0001label-Compilation "Rift One".

Sie wird begleitet von Sarah San (SPA), Philip Morris (Dry Berlin) und lomi (Brutalism)

Fr, 24.11.2023
Late Night

Techno, Experimental Dancemusic

JAKI Beginn 23:30

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Informationen über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche