Wort

Nora Bossong © Heike Steinweg/Suhrkamp Verlag

Der Literarische Salon mit Nora Bossong

Moderation: Guy Helminger und Navid Kermani

Seit 2005 laden Guy Helminger und Navid Kermani Schriftsteller, für die sie sich begeistern, in ihren Literarischen Salon in den Kölner Stadtgarten ein. Der Gast liest aus seinen eigenen Büchern, bringt aber auch Texte mit, die ihm besonders wichtig sind. Nach der Pause präsentiert er, was ihn sonst noch bewegt: Platten, Bilder, Videos oder was Schriftsteller sonst alles verhandeln, wenn Lesungen eigentlich schon zuende sind.

»In der Offenheit liegt der Charme dieser Veranstaltungsreihe. Anders als bei einer herkömmlichen Lesung herrscht entspannte Geselligkeit, in der Wahrheiten schnell preisgegeben werden.« (Kölnische Rundschau)

Dieses Mal mit: Nora Bossong

Nein, es ist nicht allein die Vielseitigkeit, die Nora Bossong, geboren 1982 in Bremen, zu einer der interessantesten Stimmen der deutschen Literatur macht: Dichterin, Romanautorin, politische Intelektuelle, Weltreisende, Reporterin und seit diesem Jahr auch noch Pariserin! Es ist, wie es einer Kritiker der “Zeit” treffend ausdrückte, die “lässige Perfektion, mit der sie die Tiefe an der Oberfläche versteckt”. Dafür hat sie nicht nur den Peter-Huchel-Preis oder den Roswitha-Preis erhalten, sondern wurde sogar selbst zur namentlich genannten Heldin einer Erzählung, mit der ihre Kollegin Nora Gomringer wiederum den Ingeborg-Bachmann-Preis gewann.

Nach Bossong vieldiskutierter Reportage aus dem Geschäftsbereich Sex (“Rotlicht”, 2017) und einem allseits gefeierten Lyrikband (“Kreuzzug mit Hund”, 2018) erscheint diesen Herbst ihr neuer Roman “Schutzzone” über eine Mitarbeiterin der Vereinten Nationen in Genf, die sich bei der Aufarbeitung des Völkermords in Burundi in privaten wie politischen Interessenlagen verliert. Wenn jemand unsere bürgerliche, vorgeblich menschenfreundliche Existenz in ihren Widersprüchen einzufangen vermag, ist es Nora Bossong.

Do, 26.09.2019
Wort

Konzertsaal
Beginn 20:30

12 €/9 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 12 €/9 € erm. Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.