Konzert

Moving Krippenspielers © Gerhard Richter

Moving Krippenspielers

So haben Sie die bekannten Weihnachtslieder bestimmt noch nie gehört. Mal erklingt ein heimeliger Dreigesang, der an eine Allgäuer Weihnachtsstube mit warmem Holzofen erinnert. Dann wieder grooven zwei Tubas mit komplementären Schlagzeug-Beats und schaukeln sich zu echten Großstadt-Riffs hoch. Boogie, Gospel, Bach – hier ist so ziemlich alles möglich. Sechs herausragende MusikerInnen inszenieren ein Krippenspiel, das seinesgleichen sucht.

Beflügelt von Schalk und meisterhaftem Handwerk erschaffen die Moving Krippenspielers eine neue Version der altbekannten Weihnachtsgeschichte, die viel Platz für Kreativität und Interaktion auf der Bühne lässt. Rund dreißig Instrumente, Weihnachtslieder, Kostüme, Gesang und ein paar Volkstänze – das sind die Zutaten für dieses zeitlos-neuartige Krippenspiel. Volksgut trifft Jazz trifft Balkan trifft Calypso trifft Funk trifft Punk trifft Reggae trifft Disco-Beat trifft Avantgarde trifft Dreigesang trifft Krippenspiel. Das Ergebnis ist alles andere als vorhersehbar – weder für das Konzertpublikum noch für die Ausführenden.

Ihr Album "Moving Krippenspielers-Vol.1” ist im November 2019 erschienen, das nächste Album ist schon in Arbeit.
________________________________________
“So jagte ein rasanter Reigen grandios inszenierter Weihnachtslieder zitatenreich quer durch die Jazzgeschichte.” Sven Thielmann / WAZ Oberhausen
________________________________________
“Mit kurzen Dialogen, Kostümen und spontanen Aktionen entwickeln sich die Arrangements von Schriefl allmählich zum Gesamtkunstwerk, das man live am besten erleben kann.” Harald Holstein / Allgäuer Zeitung
________________________________________
“Was acht Jazzern, die weder musikalisch noch inhaltlich irgendwelche Grenzen kennen, alles einfällt, wenn sie den Ansatz "Die Kirche muss sich modernisieren" verfolgen, grenzt an Wahnsinn nach Noten.” Bettina Schack / NRZ

Sa, 10.12.2022
Konzert

Matthias Schriefl (trumpet, flugelhorn, baritone saxophone, alto saxophone, accordion, alphorn, trombone, piccolo trumpet, vocals), Claudia Schwab (violin, flugelhorn, accordion, recorder, vocals), Simon Rummel (viola, keyboard, piano, melodica, euphonium, recorder, vocals), Johannes Bär (tuba, clarinet, trombone, euphonium, trumpet, flugelhorn, piccolo trumpet, alphorn, beatbox, vocals), Philipp Zdebel (drums, vocals), Michael "Schnucki" Theissing-Tegeler (trombone, bass trombone, euphonium, alphorn, trumpet, vocals)

Jazz

Konzertsaal Beginn 20:00 Einlass 19:00

18 €/12 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 20 €/14 € erm. Abendkasse nur Kartenzahlung

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Das Konzert ist mit Sitzplatzreservierung.


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Informationen über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche