Konzert

Jakob Manz © Thomas Kiehl

Paul Heller invites… Groovin’ Affairs

feat. Jakob Manz, Bruno Müller, Christian Frentzen, Claus Fischer & Felix Lehrmann

Zügig steuert Paul Heller auf ein stolzes Jubiläum zu: Seit bald schon zehn Jahren lädt der Saxofonist und künstlerische Leiter der erfolgreichen Konzertreihe „Paul Heller invites“ Solist:innen zu denkwürdigen Begegnungen ein. Dabei hat Heller zu seinen Gästen stets einen stark persönlichen Bezug, alle haben ihn ein Stück seines Weges begleitet, ihn inspiriert und geprägt. Das i-Tüpfelchen dabei: Bei „Paul Heller invites“ treffen die Gäste zum ersten Mal aufeinander. Und was bei Hellers aktueller Einladung immer auch geschehen wird, eines ist jetzt schon gewiss: Das geladene Sextett garantiert ein groovendes Funk-Jazz-Ereignis allererster Güte.

An Hellers holzblasende Seite rückt der gerade mal 21-jährige Jakob Manz, vielerorts gefeiert als „der“ Rising Star. Mit seinem Jakob Manz Project (jazz-)rockt er zu fettem E-Bass und funkigen Piano-Riffs, über die er mal hymnisch-expressiv, mal soulig-melodiös sein Altsaxofon fliegen lässt. Hinzu kommen weitere, gestandene Persönlichkeiten: erfahrene Live- und Sessionmusiker, die mit stilistischer Flexibilität zwischen Pop, Soul, Funk und Jazz flanieren, ohne je ihre unbändige Freude am Groove verloren zu haben.

So ist Bruno Müller einer der gefragtesten Gitarristen in Europa, ein souveräner Grenzgänger in der Pop-, Schlager- und Jazzwelt, Sideman großer Namen wie Till Brönner, Jeff Cascaro, Joe Sample, Nils Landgren, Wolfgang Haffner oder Randy Brecker. Nicht weniger vielfältig Pianist und Keyboarder Christian Frentzen, dem keine Spielart des Modern Jazz zwischen kraftvollem Post Bop und fein ziseliertem Straight Ahead fremd ist. Auch Claus Fischer mäandert als Live- und Studiomusiker, Bandleader und begehrter Sideman durchs musikalische Geschehen, Live-Bassist sowie Protagonist zahlloser CD-Einspielungen und Fernsehformate. Last but not least Felix Lehrmann, technisch brillanter, hochflexibler Schlagzeuger, beteiligt sowohl an Pop-Acts wie am Jazzgeschehen (von Sarah Connor bis Til Brönner).

Lehrmann, Heller, Manz, Müller, Frentzen, Fischer, das heißt summa summarum: What a Groovin‘ Affair!

So, 16.10.2022
Konzert

Jakob Manz (alto saxophone), Paul Heller (tenor saxophone), Bruno Müller (guitar), Christian Frentzen (keyboard), Claus Fischer (electric bass), Felix Lehrmann (drums)

Jazz

Konzertsaal Beginn 18:00

26 €/10 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen.

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Das Konzert ist mit Sitzplatzreservierung.


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche