Konzert

Zoh Amba © Scott Rossi

Zoh Amba Bhakti w/ Farida Amadou & Chris Corsano

Zoh Amba ist eine junge Komponistin, Saxophonistin und Flötistin aus Tennessee. Ihre Musik ist eine Mischung aus Avantgarde, Noise und andächtigen Hymnen. Bevor sie am San Francisco Conservatory Of Music, am New England Conservatory und bei David Murray in New York Musik studierte, verbrachte sie die meiste Zeit mit dem Schreiben und Üben am Saxophon in den Wäldern in der Nähe ihrer Heimat. Heute ist ihre kraftvolle, einzigartige Avantgarde-Musik voll von volkstümlichen Melodien, hypnotischen Refrains und wiederholten Beschwörungen.

Amba veröffentlichte 2022 zwei Platten, ihr Debütalbum O, Sun, das von John Zorn produziert und bei dem renommierten Label Tzadik veröffentlicht wurde. Bhakti ist der Name für Ambas fortlaufendes Live- und Aufnahme-Ensembleprojekt mit ständig wechselnden Mitgliedern. An der zweiten Edition waren Micah Thomas, Tyshawn Sorey und Matt Hollenberg beteiligt. Sie hat mit einer Reihe hochkarätiger Musiker:innen zusammengearbeitet wie Jim White (Dirty Three), dem legendären Bassisten William Parker, Brian Chase (Yeah Yeah Yeahs), Frank Rosaly, Thomas Morgan, etc. Amba ist auch auf angesehenen Festivals und Veranstaltungsorten aufgetreten, wie z.B. Roulette (NY), Ars Nova Workshop (PA), Vision Festival (NY), ReWire Festival (NL), BRDCST Festival (BE), und Angel City Jazz Festival (LA), Big Ears Festival, usw.

Für ihr Konzert im Stadtgarten bringt die junge Saxophonistin zwei herausragende, international anerkannte Musiker:innen mit: Farida Amadou aus Belgien ist eine vielbeachtete Sound-Künstlerin der europäischen Improvisationsszene. Die Bassistin überzeugte u. a. bereits als Signature Artist auf der Monheim Triennale 2022 im Duo mit der Wortkünstlerin und Frontfrau von Irreversible Entanglements Moor Mother sowie bei diversen Auftritten der Konzertreihe "NICA live" mit ihrem gleichsam intimen wie rauen und unkonventionellen Bassspiel.

Auch der New Yorker Schlagzeuger Chris Corsano ist seit den 1990er Jahren an der Schnittstelle von Improvisation, Free Jazz, Avant-Rock und experimenteller Musik aktiv. Sich vornehmend der kollektiven Improvisation widmend, ist die Liste von Corsanos Aufnahmen und Kollaborationen lang - unter anderen arbeitete Corsano mit Paul Flaherty, Joe McPhee, Mette Rasmussen, Markus Schmickler, Thomas Lehn zusammen und wirkte am an Björks Album Volta mit.

Fr, 03.05.2024
Konzert Highlight!

Zoh Amba (saxophone), Farida Amadou (bass), Chris Corsano (drums)

Jazz, Avantgarde

Konzertsaal Beginn 20:00 Einlass 19:00

22 €/12 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: Im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 25 €/15 € erm. Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O

Externe Links Website Website Website

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Informationen über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche