WDR Jazzpreis 2021

Tamara Lukasheva, NICA artist seit 2019, wird mit dem WDR Jazzpreis 2021 ausgezeichnet. Aus der Begründung der Jury: „Geboren 1988 in Odessa hat sich Tamara Lukasheva als Sängerin eine eigene Handschrift erarbeitet, die sie als Komponistin und Arrangeurin zunehmend zu einer tiefgründigen Klangsprache ausweitet: osteuropäisch getönt, expressiv und urban.“

Wir gratulieren allen PreisträgerInnen!

Tamara Lukasheva, Matthias Muche und Rabih Lahoud werden in den Kategorien Komposition, Improvisation und Musikkulturen ausgezeichnet. Der Nachwuchspreis geht an die Süd Beat Big Band des Humboldt-Gymnasiums in Köln. Das PENG Kollektiv in Essen erhält den Ehrenpreis.

Weitere Informationen finden sich unter jazz.wdr.de. Außerdem sendet WDR 3 Jazz & World am 29.10. ab 22:00 ein ausführliches Portrait. mehr


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.