Konzert

Houbara - Resonanzen Iran 2024

Tag 2 - Duo Razavi-Bahari | Farzané | Rondo Projects feat. Esmaeil Pirhadi

Im April präsentieren wir die zweite Ausgabe von Houbara - Resonanzen Iran. Das 2-tägige Festival versteht sich als ein Ort des Austauschs, neuer Begegnungen und geteilter Erfahrungen. Houbara ist Künstler:innen und Ensembles gewidmet, die Genregrenzen infrage stellen und dabei eigene Klangwelten erschaffen und erforschen. Somit liegt der Fokus auf vielschichtiger, zeitgenössischer und grenzensprengender Musik mit Bezügen zu Iran.

Sechs unterschiedliche aktuelle Projekte werden an den zwei Festivalabenden im Konzertsaal und im JAKI zu erleben sein.

Programm 26.04.

19:00 Uhr - Houbara - Kurzfilme aus Iran (Eintritt frei)

20:00 Uhr - Duo Razavi-Bahari
21:00 Uhr - Farzané
22:00 Uhr - Rondo Projects Edition Köln No. 1 feat. Esmaeil Pirhadi

23:00 Uhr - TIMCHEH: JAKI presents Houbara - Aftershowparty (Eintritt im Tagesticket und Festivalticket enthalten)

Zum Titel des Festivals: Der Houbara ist ein iranischer, endemischer Zugvogel, der vom Aussterben bedroht ist. Der Titel bezieht sich auch auf „Die Konferenz der Vögel” (منطق الطیر) von Fariduddin Attar - eine große mystische Dichtung, die zu den bedeutendsten Werken der persischen Literatur zählt. Sie beschreibt die Wallfahrt von Tausenden von Vögeln der Welt, die auf der Suche nach einem idealen König sind. Am Ende bleiben dreißig Vögel übrig - und erkennen, dass sie selbst der gesuchte König sind.

Kuratiert werden beide Tage von NICA artist Sophie Emilie Beha.
In Zusammenarbeit mit NICA artist development, Timcheh e.V. & DIWAN.

Hier entlang zu Houbara – Resonanzen Iran Tag 1

Duo Razavi-Bahari

Die Süße der Violine und die Herbheit der Viola verbinden sich zu einer klanglichen Einheit. Eine Verschmelzung von musikalischem Material und mystischer Lyrik, gekleidet in Klangwelten der Gegenwart. Die zeitgenössischen Kompositionen - inklusive einer Uraufführung von Parisa Sabet - spiegeln sowohl die Biografien von Ava Bahari und Muriel Razavi als auch traditionelle persische Musik wieder und lassen die Grenzen zwischen vermeintlichen Gegensätzen wie Vergangenheit und Gegenwart verschwimmen.
„…stop the words now. Open the window in the center of your chest, and let the spirits fly in and out.” - Rumi, (Where everything is Music”)

Farzané

Farzané ist eine in den Niederlanden lebende Musikerin, Forscherin und Klangkünstlerin. Sie interessiert sich für experimentelle Ansätze in den Bereichen Klang, Wissenschaft und Technologie und erforscht verschiedene Disziplinen wie elektroakustische Musikkomposition, Computerwissenschaft und Linguistik. Als Werkzeuge in ihrer künstlerischen Praxis verwendet sie kreative Kodierung, Feldaufnahmen, Live-Elektronik sowie akustische und programmierbare Instrumente. In ihren jüngsten Werken untersucht sie komplexe Systeme, natürliche Algorithmen und die Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Farzané komponiert für Live-Performances, interaktive Installationen, Filme, VR und multisensorische Erfahrungen. Der Schwerpunkt ihrer aktuellen Forschung liegt auf Methoden der künstlichen Intelligenz im Rahmen der freien Improvisation in elektroakustischer Musik.

Rondo Projects

Der Name Rondo Projects steht für gemeinsame musikalische Bewegung und Intention und wurde von den Komponist Ehsan Sadigh (Gitarre) und Mazyar Younesi (Klavier) initiiert. Zusammen mit der Perkussionistin Roshanak Rafani begannen sie ihre musikalische Reise im Oktober 2023 im Rahmen des Mosaic Festivals in Berlin, einer Plattform für experimentelle Jazzmusik. Um eine Kultur der ständigen Weiterentwicklung zu fördern, arbeitet das Trio für jedes ihrer Konzerte mit unterschiedlichen Instrumentalist:innen zusammen - bei „Houbara - Resonanzen Iran“ wird wird die Gruppe deshalb durch den Setarspieler Esmaeil Pirhadi ergänzt. Die Musik von Rondo Projects spiegelt die gelebte musikalische Erfahrung ihrer Mitglieder wider. Verwurzelt in den unterschiedlichen musikalischen Hintergründen seiner Mitglieder, vermischt Rondo Projects nahtlos verschiedene Stile, darunter Minimalismus, Avantgarde und zeitgenössischen Jazz. Jedes Ensemblemitglied bringt außergewöhnliche Fähigkeiten und Leidenschaft für sein jeweiliges Instrument mit, was zu einer harmonischen Verschmelzung von Talent und Kreativität führt. Der Begriff "Rondo" steht sinnbildlich für jede neue Runde von Klängen, die gemeinsam mit anderen Musiker:innen erarbeitet werden, und bezeichnet die kontinuierliche Entwicklung und Erforschung innerhalb des Projekts. Rondo Project ist eine Erforschung von Klängen, eine Konvergenz von Stilen und eine Feier der grenzenlosen Möglichkeiten, die entstehen, wenn sich verschiedene Talente vereinen.

Esmaeil Pirhadi
Esmaeil Pirhadis Spielstil betont die Zusammenarbeit mit anderen Instrumenten, um neue Klang- und Harmonieräume zu erkunden. Indem er melodische, rhythmische und harmonische Themen durch Improvisation entwickelt und erweitert, will er gemeinsame Räume zwischen iranischer und westlicher Musik entdecken. Indem er sich auf die Fähigkeiten der Setar und ihre eng beieinander liegenden Saiten konzentriert, versucht Pirhadi, gemeinsame musikalische Gebiete zwischen diesen beiden Traditionen zu entdecken.

Die Setar ist für ihren Wohlklang und ihre Fähigkeit, Melodien und Tonhöhen zu variieren bekannt. Sie besteht hauptsächlich aus Walnussholz, ihr Resonanzkörper und ihre Platte sind aus Maulbeerholz gefertigt, während die Saiten traditionell aus Seide hergestellt wurden, heute aber durch Kupfer und Stahl ersetzt werden.

Fr, 26.04.2024
Konzert Highlight!

Duo Razavi-Bahari: Muriel Razavi (viola), Ava Bahari (violin), Rondo Projects: Ehsan Sadigh (guitar), Mazyar Younesi (piano, synth), Roshanak Rafani (percussion), Esmaeil Pirhadi (setar), Farzané (electronics), Kurzfilme aus Iran Co-Kuration: Sara Yussefi Marzi

Jazz, Electronic, Neue Musik, Persische Klassik

Konzertsaal & JAKI Beginn 19:00

22 €/12 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: Im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 25 €/15 € erm. Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Diese Veranstaltung wird unterstützt durch In Zusammenarbeit mit

News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Informationen über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche