Konzert

KOKOKO! © Artist

KOKOKO! | Ndagga Rhythm Force | George Odhiambo

IN BETWEEN SPACES: Complex Collaborations #1

Mark Ernestus´ Ndagga Rhythm Force (Dakar / Berlin)
KOKOKO! (Kinshasa / Paris)
George Odhiambo Benga (Kenia)

18 Uhr ARTIST TALK w/ Mark Ernestus, Ndagga Rhythm Force, Stefan Schneider, George Odhiambio (Lounge)
19.30 Uhr GEORGE ODHIAMBO dj-set
20.30 Uhr NDAGGA RHTYHM FORCE
21.30 Uhr KOKOKO!

KOKOKO! haben sich bei einer Blockparty in Kinshasa zusammengefunden. Eine kreative Kollision von Musikinstrumentenerfindern aus dem Stadtteil Ngwaka, dem Elektronikproduzenten débruit, Makara Biankos Tänzern aus dem Stadtteil Lingwala. Sie verdrahten Metall, Dosen, Motorteile und Plastikbehälter zu verzerrten Rhythmen, spontanen LoFi-Elektro-Sounds, lebendiger skulpturaler Tanzmusik, Ein Soundtrack der harten, chaotischen und doch kreativen Realität der Stadt.

Seit 2011 arbeitet der prägende Berliner Techno- & Dub-Produzent MARK ERNESTUS mit senegalesischen Musiker*innen zusammen. Ernestus hat als Hardwax-Betreiber, mit Moritz von Oswald, Basic Channel, Maurizio und Rhythm & Sound Geschichte geschrieben. Mit seiner NDAGGA RHYTHM FORCE bringt er Dub und Techno zurück an ihren Ursprung und produziert eine minimalistische Variante des westafrikanischen Mbalax-Sounds. Asymmetrische Perkussion. Satt beseelte Bässe. Verhallte Vocals. Polyrhythmische Groove-Psychedelik.

Zum Warm-Up legt der kenianische Plattensammler und Musikaktivist George Odhiambo Benga und kenianischen Folk auf.

Mit "Complex Collaboration" präsentiert IN BETWEEN SPACES unterschiedliche Kollaborationen zwischen Musiker*innen aus verschiedenen Regionen Afrikas und Europa. Im Fokus der Gespräche und Interviews: Der künstlerische Prozess, die Herausforderungen der Zusammenarbeit, die Rezeption in unterschiedlichen kulturellen Zusammenhängen, die Ökonomie der Projekte.

Eine Veranstaltung von ZAM Zentrum für Aktuelle Musik e.V. im Rahmen von "IN BETWEEN SPACES".

Gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes, von der Kunststiftung NRW, der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Kulturamt der Stadt Köln.
Präsentiert von Stadtrevue und WDR Cosmo.

Mi, 13.11.2019
Konzert Highlight!

Jazz, Alternative, Indie

Konzertsaal
Beginn 20:00

18 €/12 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 18 €/12 € erm. Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O

Externe Links Website YouTube YouTube YouTube

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen

Das Konzert ist unbestuhlt. Es wird keine Sitzmöglichkeiten geben.

Diese Veranstaltung wird unterstützt durch In Zusammenarbeit mit

News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.