Konzert

Dutch Jazz Collective © Eddie Westveer

Paul Heller invites Dutch Jazz Collective

Die niederländische Jazzszene mag klein sein, aber sie ist ausgesprochen vital und unbedingt hörenswert! Spätestens seit Mitte der 1950er-Jahre entwickelte sich eine neue Generation an Musiker:innen, die traditionellen Swing, Bebop und West Coast weiterentwickelten, einen eigenen, modernen Stil kreierten und bis heute spannende Akzente in nahezu allen Spielarten des zeitgenössischen Jazz setzen.
Kaum jemand ist mit der weltweit anerkannten Jazz-Szene der Niederlande vertrauter als Paul Heller, der intensive musikalische Beziehungen mit den Größten des „Dutch Jazz“ pflegte und sie immer noch pflegt – und zugleich stets mit verheißungsvollen Neuentdeckungen aufwartet. So auch jetzt im Rahmen seiner Reihe „Paul Heller invites“, in die er regelmäßig Gäste einlädt, zu denen er einen starken persönlichen Bezug hat: Diesmal bittet Paul Heller das Dutch Jazz Collective aus Rotterdam auf die Bühne.
Innerhalb kürzester Zeit wurde diese Big Band zum kreativen Sammelbecken für die besten jungen Jazzer:innen aus Amsterdam und Rotterdam. Klangmächtig groovend, feingliedrig swingend, mal balladesk, mal soulig oder hipp: Tief taucht das Large Ensemble ein in die Jazztradition, um sie sich selbstbewusst, kompetent und seelenvoll zu eigen zu machen. Gegründet von Bart van der List und Sander Smeets, spielt das Dutch Jazz Collective überwiegend eigene Kompositionen und Arrangements, woraus inzwischen ein erstaunliches Repertoire an Musik aus drei Generationen erwuchs. Erst im vergangenen Jahr wurde das fulminante Debütalbum „Generations“ auf dem North Sea Jazz Festival uraufgeführt, jetzt bringt das Collective ein brandneues Programm in den Stadtgarten, ausschließlich mit Eigenkompositionen von Paul Heller und Ilja Reijngoud - als perfekte Steilvorlagen für einen prächtigen Big-Band-Sound.

So, 19.03.2023
Konzert

Bart van der List, Wim Both, Niels van Willigen, Tom Ridderbeekx, Ian Cleaver (trumpet), Ilja Reijngoud, Alex van Abeelen, Sam Thomas, Gregor Sperzel, Berend van de Gurp (trombone), Paul Heller, Donald Simoen, Mo van der Does, Jesse Schilderink, Frank Groenendijk, Emilio Tritto (saxophone), Robert Koemans (piano), Wouter van Deventer (guitar), Matheus Nicolaiewsky (bass), Sander Smeets (drums), Nils van Haften (conductor)

Jazz

Konzertsaal Beginn 18:00 Einlass 17:00

26 €/10 € erm. Vorverkauf Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen. 29 €/12 € erm. Abendkasse

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Informationen über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche