Wort

Ariana Zustra, Juliane Liebert, Sebastian Ingenhoff © Frederike Wetzels, Artist

Talking Kaput „Musikjournalist:innen auf erweiterten Pop-Pfaden – Sind Musikkritiker:innen die besseren Musiker:innen, Autor:innen und Djs?"

Bitte beachten Sie die geltenden Hygiene- und Kontaktrückverfolgungsvorschriften: Bitte halten Sie sich darüber hinaus weiterhin an die AHA-Regeln (Abstand halten, Hygiene beachten, Maske tragen) und bleiben Sie zu Hause, wenn Sie sich krank fühlen. Vielen Dank!

Talking Kaput beginnt mit einem Konzert der Berliner Musikerin und Journalistin Ariana Zustra, ihr Debütalbum "The Dream Of Reason" erscheint im Herbst 2021. Es folgen Lesungen von der freien Autorin und Journalistin Juliane Liebert und dem Kulturjournalisten Sebastian Ingenhoff, der im Anschluss ein Set spielen wird. Liebert schreibt Prosa und Lyrik und hat mehrere Bücher veröffentlicht, zuletzt “Hurensöhne! Über die Schönheit und Notwendigkeit des Schimpfens” (2020). Ingenhoff ist neben seiner journalistischen Tätigkeit auch Mitbetreiber des Kölner Labels baumusik.

Konzert von Zustra
Lesungen: Juliane Liebert & Sebastian Ingenhoff
Djing: Sebastian Ingenhoff

Ariana Zustra
Ariana Zustra, geboren 1987 in Dubrovnik, lebt als freie Journalistin und Musikerin in Berlin. Nach dem Studium der Kulturwissenschaft und Soziologie absolvierte sie ein Volontariat beim Rolling Stone und Ausbildungen an der Reportageschule sowie an der Axel-Springer-Akademie. Als Autorin schreibt sie unter anderem für den Musikexpress und Spiegel Online, als Lektorin ist sie unter anderem beim Nachhaltigkeits-Magazin Perspective Daily tätig. Als Moderatorin und Speakerin war sie etwa auf der re:publica zu sehen. Außerdem ist sie Kritikerin in der Sendung "Soundcheck – Das musikalische Quartett" von radioeins. Mit ihrem Essay über Blackfishing im "kaput – Magazin für Insolvenz & Pop" gewann sie 2020 den International Music Journalism Award des Reeperbahnfestivals. Seit 2019 arbeitet sie als freie Redaktionsleiterin für die junge Klassikinstitution PODIUM Esslingen, etwa für deren Projekt #bebeethoven. Als ZUSTRA veröffentlicht sie eigene Musik, die unter anderem bei BBC Radio 6 gespielt wurde. Das Stadtmagazin tip Berlin wählte sie in die Liste der wichtigsten Newcomer 2021. Ihr Debütalbum "The Dream Of Reason" erscheint im Herbst 2021.

Sebastian Ingenhoff
Sebastian Ingenhoff, Jahrgang 1978, hat als Kulturjournalist gearbeitet und fu?r Zeitschriften wie Intro, Spex, Groove und das Missy Magazin geschrieben. Zudem ist er Mitbetreiber des Kölner Labels baumusik und eine Hälfte des Elektronikduos Camp Inc. Im Ventil Verlag hat Sebastian Ingenhoff 2006 den Kurzroman »Rubikon« veröffentlicht.

Juliane Liebert
Juliane Liebert, geboren 1989 in Halle an der Saale, hat an der Universität der Künste Berlin studiert und arbeitet als freie Autorin und Journalistin, unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, Die Zeit und den Spiegel. Sie schreibt Prosa und Lyrik und hat mehrere Bücher veröffentlicht, zuletzt Hurensöhne! Über die Schönheit und Notwendigkeit des Schimpfens (starfruit publications, 2020). Juliane Liebert lebt in Berlin.

„Talking Köln“ ist eine Veranstaltungsreihe von Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop.

2er Tisch: 10,00 €
4er Tisch: 20,00 €

Do, 15.07.2021
Wort Highlight!

GREEN ROOM Beginn 19:00

Tickets bestellen ticket i/O

Zum Kalender hinzufügen iCal-Datei herunterladen


News abonnieren

Hiermit willige ich ein, dass die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. mir regelmäßig Information über Konzerte, Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise zu dem von der Einwilligung umfassten Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, dem Einsatz eines Zählpixels beim Versand des Newsletters und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Suche